TAKING TOO LONG?
CLICK/TAP HERE TO CLOSE LOADING SCREEN.

Heimatgefühle

Heimatgefühle
29. Juni 2015 Sherin

ZUTATEN

(für 1 Person, je nach Hunger und Gusto nehmt ihr mehr oder weniger)
100g Buchweizenflocken
1oo ml Mandelmilch
200 ml
 Sojajoghurt ungesüsst
1 Handvoll Blaubeeren
1/2 Granatapfel, Kerne ausgelöst
3 Esslöffel Agavendicksaft
50 g Kokoschips

Heimatgefühle

Ein guter Tag beginnt mit einem Müesli. Ist gesund und geht fast im Halbschlaf. Meines kommt ohne Milchprodukte aus und macht mich schnell fit – viel Zeit bleibt mir zwischen Aufstehen und Training ja nicht;-) Mandelmilch und Sojajoghurt habe ich eigentlich immer im Kühlschrank. Dazu kommen Buchweizenflocken. Diese Basis bleibt dieselbe, aber je nach Lust und Laune gebe ich mal Beeren, eine Banane, Kokosflocken, Zimt, gehackte Nüsse oder Mandeln, Agavendicksaft oder Honig bei – so schmeckts immer anders. Manchmal, wenn ich zehn Minuten früher dran bin, koche ich die Flocken mit Mandelmilch auf zum Porridge. Fein ist jede Variante. Probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt. Dieses Mal habe ich Blaubeeren genommen. Sie kommen aus der Region und sind regelrechte Superfoods. Ich habe gehört, sie seien voll gepackt mit Antioxidantien, den „Schutzschildern“, die unsere Zellen vor Aussenangriffen bewahren. Ausserdem enthalten die blauen Winzlinge viel Ballaststoffe und Vitamin C und wirken auch entzündungshemmend.

Müesli ist ja neben Schokolade und Fondue die einzige Schweizer Spezialität, die weltweit gegessen wird. Vielleicht esse ich es auch fast jeden Morgen, weil es mir ein Stückchen Heimat nach Düsseldorf bringt?!


ZUBEREITUNG

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten: Die Buchweizenflocken in einer Schüssel mit der Mandelmilch übergiessen. Das Sojajoghurt unterheben. Kurz ziehen lassen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Kokosflocken ohne Fett anrösten, sodass sie an Farbe und Aroma gewinnen. Die Blaubeeren waschen und mit den Granatapfelkernen mit der Flocken-Sojajoghurt-Mischung vermengen. Mit Agavendicksaft süssen (je nach Belieben, ich habs gern süss) und mit den Kokoschips und ein paar restlichen Beeren dekorieren.

13 Kommentare

  1. FcbFan 2 Jahren vor

    Sali Yann

    Ich kann dir noch Chia-Samen empfehlen für in dein Müesli. Sie sind mit ihrem hohen Gehalt an Antioxidantien, Kalzium, Kalium, Eisen, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren ein wahrer Superfood.

    Liebs Grüessli Sophia

    • Yann 2 Jahren vor

      Hallo Sophia, Chia-Samen habe ich auch schon entdeckt. Es gibt sicher bald ein Rezept damit. Lieben Gruss, Yann

  2. Silvan 2 Jahren vor

    Ciao Yann

    Sieht super lecker aus. Gluten und Laktosefrei.
    Muss ich unbedingt mal probieren.
    Danke

    Grüessli Silvan

  3. Bakingbarbarine 2 Jahren vor

    I wanna have this for breakfast right now!
    Sieht lecker aus.. Wenn da nicht das Granatapfel entkernen wäre..

    Liebe Grüße aus Österreich! Toller Blog!

    • Irma 2 Jahren vor

      Granatapfel halbieren, die offene Seite in die Hand nehmen und mit einer Kelle, Hammer oder sonst etwas schwerem auf die Schale klopfen. So fallen dir die Kerne schön in die Hand.
      LG Irma

  4. Morena 2 Jahren vor

    Sieht alles sehr lecker aus. Darfst gerne mal für mich kochen wenn Lust und Zeit hast. Liebe Grüße Morena

  5. Ueli 2 Jahren vor

    Salü Yann

    Wo kann ich Buchweizenflocken und Kokochips kaufen?

    • Yann 2 Jahren vor

      Hallo, Buchweizenflocken kriegst du in der Schweiz zum Beispiel im Reformhaus oder im Bio-Laden. Du kannst sie aber auch gegen Bio-Dinkelflocken ersetzen, die du sogar im Migros-Sortiment findest. Genauso wie Kokoschips (etwa von Alnatura). Lieben Gruss, Yann

  6. kunz olga 2 Jahren vor

    Hallo Yann
    du bist wohl ein Mann der alles kann!Weiter so. Gratuliere!

    Gruss Olga

  7. Alexandra Frank 2 Jahren vor

    Hallo aus MG, wenn es schnell gehen soll oder ein paar Pfunde zu viel sind, bereite ich mein Porridge nur mit Wasser und etwas Süßstoff zu. Ein paar gefrorene Frücht, die ich leicht in der Mikrowelle auftaue dazu und fertig. Gruss Alexandra

  8. S 2 Jahren vor

    Hi Yan,

    toller Blog! Bekommt man die Buchweizenflocken in DE auch im Bio-Laden? Und von welcher Marke empfehlst du sie? Es gibt hier Kokoschips und Kokosraspeln, welche passen besser?
    Neben Chia-Samen sind auch Goji-beeren sehr gesund. Ich nehme beide in meine Brei mit. Schmeckt exotisch 😉

    LG aus Düsseldorf

  9. S 2 Jahren vor

    Hoi Yann,

    ich habe die Buchweizenflocken im BioSupermarkt gefunden! Das Rezept habe ich auch schon ausprobiert. Schmeckt SUPER lecker! Danke! Ich habe aber versucht die Porridge Variante zu machen aber mir fehlte das Mengenverhältnis, da die Mandelmilch ziemlich dick ist. Deswegen ist der Porridge fest geworden. Habe dann zwar den Sojajoghurt untergehoben und die Konsistenz damit auflockern können, aber vielleicht hast du da ja noch einen besseren Trick?! Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir sagen könntest, wie du mit den Zutaten das Porridge zubereitest.

    Vielen lieben Dank
    Sabina

    • Yann 2 Jahren vor

      Hallo, das Mengenverhältnis mit den aufgelisteten Zutaten mische ich beim Porridge einfach mit etwas Wasser. Wenn du z.B. die Blaubeeren gegen Erdbeeren ersetzt, wird es automatisch auch schon flüssiger. Die Endkonsistenz ist echt Geschmackssache. Lieben Gruss, Yann

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*